Schleutermann     100 Jahre am Bau……

 

1913      Grundsteinlegung 1.Goetheanum, Holzbau, CH-Dornach

               Max August Schleutermann,1894 - 1950

Max August Schleutermann

              Gelernter Drechsler/Schreiner

              Baupolier unter Dr.Rudolf Steiner am Goetheanum in CH-Dornach, Holzbau.

Goetheanum 1

Bautruppe 12.12.1919

Bautruppe

 

1923      1.01.23. Zerstörung durch Brandstiftung.

1925      Beginn 1925 Wiederaufbau in Beton, 100 Handwerker am Bau,

1928      offizielle Eröffnung des Goetheanums 2,

              Nach Abschluss der Bauarbeiten am Goetheanum Wegzug

              nach Olten und später in Zürich.

               

              Entwicklung der Schleutermann-Decken
                         

 

1932      Patentanmeldung der "Schleutermann-Hohlkörperdecken".

                       Vorfabrikation von Betonbalken und Tonhohlkörpern, hergestellt in der Ziegelei Pfungen, Keller AG.

                             Siehe Prospekt>>

 

1950      Ableben von Max Schleutermann

              Übernahme des Einmann-Büros durch

               Julian Schleutermann,*1926

               während Diplom-Abschluss des Studiums an der ETH Zürich.

  Julian Schleutermann

               Neben dem Vertrieb von „Schleutermann Decken“

                 Aufbau eines Fabrikationsunternehmens  für kleinformatige,

                 vorfabrizierte Betonteile bis 2 Tonnen und Pflastersteine der Marke „Firal“

               in  CH-Fällanden

                 Siehe Prospekt>>

 

 Markus Schleutermann mit Betonelement 1                        Markus Schleutermann Betonelement 2

                            

 

              und des Bauingenieurbüros J.Schleutermann

                             für allgemeinen Ingenieurbau in Zürich.

 

                 

1955      Gründung der Ligrufa AG und damit Beginn

               Promotions- und Generalunternehmertätigkeit

               für Dritte und auf eigene Rechnung.      

 

               Dann folgen weitere Firmengründungen

               Im Rahmen der Firmengruppe „Ligrufa“:

               Ligrufa Planteam AG Zürich

               Bereich Generalplanung

 

1972      Conarenco AG Bereich Ausland,

              Mittlerer Osten, Saudi Arabien in Joint Venture mit Sapreco Ltd, Riad

              Bauvolumen 110 MIo USD (1 USD= CHF 4.30!)

              Joint Venture in Cairo 40 Mitarbeiter Aegypten

              Abu Dhabi UAE, Büro mit 20 Angestellten

              Aktivitäten in Libyen, Sudan und Nigeria

Elementwerk in der Wüste
Yanbu, Saudi-Arabien

Elementwerk

Moschee in Riyadh für 1000 Personen

Moschee

 

 

1995      Ligrufa BBGmbH, D-77767 Appenweier

              Baubetreuung Bereich Deutschland

              SBV GmbH, Seniorenbetreuung in der

              eigenen Ueberbauung „Römerhof“,  29 Wohnungen in Appenweier.

              Restparzelle von 2‘000m2 für 3.Bauetappe zur Verfügung.

Appenweier 1           Appenweier 2

 

 

2004     Eröffnung des SB-Marktes „Plus“

              Im Eigenbestand der Ligrufa BBGmbH.in

              D-99974 Mühlhausen Thü

SB Markt

 

 

2007     Hotel zur Oberen Linde, 77704 Oberkirch (Schwarzwald)

              Ein Engagement der GRUPPE LIGRUFA

              Weitere Fotos zur Oberen Linde>>

                                

2011     Verlegung des Sekretariates

              der Einzelfirma J.Schleutermann und der Gruppe Ligrufa nach 8853 Lachen,sz

              Bahnhofplatz 10 in die eigene Liegenschaft GB83.

GB83   

 Büro

 

2012      Gründung der Schleutermann AG 20.06.2012

              mit Sitz in CH-8037 Zürich, HR CHE-331.230.402

              AK CHF 500‘000.--

              (mit Sacheinlage und Sachübernahme der

              Einzelfirma J. Schleutermann)

2013      Gründung der Ligrufa Solar-Net AG

               mit Sitz in CH-8853 Lachen SZ

Photovoltaik Historie

  

2014      Obere Linde, 77704 Oberkirch

              Beginn Umbau, Renovation des denkmalgeschützten 360 jährigen

                Kulturdenkmales.

                 siehe Bilder>>